Lichtblick - Café + mehr
Startseite
Über das Café
Laden im Café
Veranstaltungen
Förderverein
Archiv
Kontakt

Sonderverkäufe

Aus Restbeständen des Autors können wir Ihnen das Buch

"Kennzeichen Wertschätzung" von Gerold Vorländer

anbieten – solange der Vorrat reicht. Infos zum Buch weiter unten.

Wenn Sie Interesse haben, schicken Sie bitte eine Mail mit Ihrer Bestellung an Mail-Adresse des Lichtblick-Cafés: info AT lichtblick BINDESTRICH cafe PUNKT de. Vergessen Sie bitte nicht Ihren Namen und Ihre Anschrift anzugeben. Sie können Ihre Bestellung aber auch telefonisch aufgeben unter Telefon0221 / 666 150.

Parallel zu Ihrer Bestellung überweisen Sie bitte pro Exemplar 8,50 Euro einschließlich Versandkosten auf das Konto

Kontoinhaber: Lichtblick - Café + mehr
Kontonummer:2500 2502
Bankleitzahl:370 501 98
Bank:Sparkasse KölnBonn
Stichwort:Kennzeichen Wertschätzung für [Ihr Name]

Sobald wir das Geld auf unserem Konto vorfinden, schicken wir Ihnen das Buch umgehend zu.


Gerold Vorländer: Kennzeichen Wertschätzung

Gerold Vorländer
Kennzeichen Wertschätzung

... in den Fußspuren von Gottes gewinnender Art

  • Wie kann Kirche heute missionarisch sein?
  • Wie können Gemeinden Menschen erreichen, die dem Glauben reserviert, desinteressiert oder ahnungslos gegenüberstehen?
  • Wie kann das Evangelium heute so bezeugt und gelebt werden, dass Menschen wieder neu seine Kraft begreifen?
  • Wie kann deutlich werden, dass die Entdeckungen evangelischer Theologie die Lebensthemen der Menschen heute wirklich treffen und betreffen?
  • Wie kann die „Körpersprache“ des Leibes Christi gewinnend sein?
  • Was heißt es, Missionarisch Volkskirche zu sein?

Kennzeichen Wertschätzung ist ein richtungsweisendes Buch: Geschrieben bereits sieben Jahre, bevor die Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland die „Leitvorstellung“ von der „missionarischen Volkskirche formulierte, ist es auch heute für Gemeindetheologie, Gemeindeleitung und Gemeindepraxis brandaktuell.

Entscheidend ist, sagt Gerold Vorländer, dass sich Menschen angenommen fühlen, so wie sie sind, dass sie Wertschätzung erfahren. "Die Bibel zeigt uns immer wieder, wie Gott den Menschen, die er für sich gewinnen wollte, zuallererst mit gro­ßer Wertschätzung begegnete." So ist Wertschätzung zugleich eine zeitgemäße Umsetzung der reformatorischen Rechtfertigungslehre.

Gottes gewinnende Art ist deshalb Vorbild für alle Gemeindearbeit. Dieses Grundprinzip praktischen Gemeinde­aufbaus wird in diesem Buch nicht als Wunschbild entwickelt, sondern reflektiert mutmachende Erfahrungen und beleuchtet fundiert den theologischen Hintergrund dieses Kennzeichens erlebter Gerold Vorländer und erlebbarer Gemeindewirklichkeit.

Ein Buch, das in überraschender Weise Ernst macht mit den missionarischen Herausforderungen am Beginn des 3. Jahrtau­sends und leidenschaftlich für ein Vertrauen in Gottes Liebe zu den Menschen unserer Tage plädiert.

Auch geeignet als Arbeitsbuch für Presbyterien, anhand dessen man die theologischen Teile in Presbyteriumssitzung gestalten kann  (Teil I. und III.) als auch wichtige Anregungen zum Leitungsstil, zu Konflikten in der Gemeinde und zur Gemeindekonzeption erhalten kann (Teile II. und IV.).

Zum Download: PDFInhaltsverzeichnis und PDFTextauszüge.